Wie schreibe ich Hochzeitseinladungen

Was man braucht: Hochzeitskarten, Füller/Stift

1
Wählen Sie zunächst die Hochzeitskarten aus. Diese sollten genügend Platz für den Text lassen und, falls gewünscht, Platz für ein Foto.

2
Karten finden Sie im Internet, um Beispiel unter folgenden Adressen. http://shop.myprintcard.de, http://www.kartentrend.de, http://www.weddix.de/shop-hochzeitskarten-hochzeitsdeko.html

3
Verfassen Sie eine passende Anrede, die sowohl Freunde als auch Verwandte angemessen anspricht. Es ist auch geeignet, mit einem Zitat einzuleiten.

4
Schreiben Sie Ihre Namen in der Reihenfolge Braut und Bräutigam auf. Nennen Sie dann das Datum der Standesamtlichen Trauung oder das der kirchlichen Trauung, sowie die Uhrzeit und die Adresse des Standesamtes oder der Kirche.

5
Wenn Sie anschließend zu einer Feier einladen möchten, nennen Sie den Ort der Festlichkeiten und fügen Sie, wenn nötig, eine kleine Wegbeschreibung hinzu.

6
Bitten Sie anschließend um Rückantwort bis zum geforderten Datum.

7
Es besteht bei der Einladungskarte auch die Möglichkeit, auf einen Geschenketisch hinzuweisen oder um Geldgeschenke zu bitten. Hierzu gibt es einige Sprüche oder Gedichte.

8
Beispiel: Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest, dass man sich etwas schenken lässt. Will`s jemand trotzdem -weil`s so Brauch- tut`s ein kleines Sparschwein auch. Doch wichtig ist, ihr kommt alle her, ………… und ……… freuen sich sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.